• Bücher

    Lea

    Ein Auszug aus der Erzählung „Lea“ aus dem Buch „Die Lichtsternwesen“ Der Nachmittag eines schönen, aber kalten Wintertages brach an. Strahlend klar schien die Sonne und übergoss mit silbernen Glanz die verschneiten Berge, die das Tal und die Stadt malerisch umschlossen. Viele Menschen, in warme Mäntel gehüllt, waren auf dem Marktplatz und genossen den vorweihnachtlichen Zauber. Im vierten Stock eines Hochhauses arbeitete Lea an einer Bühnenskizze. Darüber verstrich die Zeit des Mittagessens und die Stunde, in der sie sich mit ihrer Freundin im Cafè treffen wollte. Der sonore Klang der Kirchenglocke riss Lea aus ihrer Versunkenheit. Sie trat ans Fenster und blickte hinunter auf die breite Gasse, in der sich…

  • Bücher

    Der Lichtwanderer

    Ein Auszug aus dem Buch „Der Lichtwanderer“ Asania und Romaire saßen im dichten, weichen Gras, und zu ihren Gesichtern hin wogten wundervoll blühende Blumen. Hohe Bäume breiteten ihre mächtigen Kronen aus. Zarte Blüten schwebten wie schlafend über sie hin, wunderschöne Schmetterlinge saßen mit gefalteten Flügeln im Gras. Die ruhelose Verzweiflung in Asania war verschwunden, und nur ein leises Rauschen zeigte an, dass alles Dunkle, alles Leid, alle Ängste davonschwebten und ringsumher nur noch Frieden und Stille herrschten. Ein rötlicher Schein überstrahlte die kleinen Wölkchen am Himmel, sodass sie leuchtenden Lampions glichen. Sie schwebten über die wundersame Landschaft, ihr strahlender Glanz stieg wieder empor und wurde um ein vielfaches stärker. Bald…

  • Bücher

    Das Geistermädchen

    Ein Auszug aus der Erzählung „Das Geistermädchen“ aus dem Buch „Im Licht des Sonnenboten“ Ab der Stunde, als Liviana mit ihrem Kind aus Longueval verschwunden war, hatte man nichts mehr von ihr gehört. Seitdem führte Tommaso ein freudloses und einsames Leben. Er kümmerte sich nicht mehr um seine Wälder und vernachlässigte Longueval. Auch die Menschen zogen sich nun von ihm zurück, denn er benahm sich mehr und mehr wie ein griesgrämiger Kauz. Wahrscheinlich wäre er ganz und gar verloren gewesen, wenn nicht unerwartet Hilfe von einer anderen Seite zuteil geworden wäre. Als er eines Tages einsam und in verzweifelter Sehnsucht nach seinem Kind in seinem Garten umherlief, kam Asmaga durch…

  • Bücher

    Megaira

    Ein Auszug aus der Erzählung „Megaira“ aus dem Buch „Im Licht des Sonnenboten“ Viele Tage waren seitdem vergangen. Ein wunderschöner Sommertag ging zur Neige. Silvana lag schon im Bett. Sie hörte die Schritte eines Pferdes, die bis hin zum felsigen Abhang dröhnten. Silvana stand eilig auf und lief nach draußen. Gerade noch konnte sie sehen, wie der Reiter und das Pferd an ihr vorbeistürmten. Es war Rael, er sah furchterregend aus. Er ritt auf einem schneeweißen Schimmel, der im hellen Mondlicht wie ein großer Sternenkreis schimmerte. Aus seinen Nüstern sprühten die Funken, und in rasendem Galopp trug er seinen Reiter der felsigen Schlucht zu. Raels flehentliche Bitten trafen Silvanas bebendes…

  • Bücher

    Die Sternkarten

    Das Sternbild „Eridanus“ aus den Sternkarten www.nikolai-trischka-engelportal.com/engel/shop/62.html Symbolik Jeden Morgen, wenn Helios, der Sonnengott, von Eos, der Göttin der Morgenröte, geweckt wird, spannt er seinen Wagen an und fährt damit über den Himmel auf den Westen zu. Nachts fährt er auf dem Eridanus, dem Fluss, der in den um die ganze Welt fließenden Okeanos mündet, wieder zurück. In einer weiteren Überlieferung stürzte Phaeton, der Sohn des Sonnengottes Helios, während seiner Fahrt mit dem Sonnenwagen in den Eridanus, als er der Erde zu nahe kam und dabei einen schrecklichen Weltbrand auslöste. Aussage Dieses Sternbild symbolisiert Überfluss. Der Reichtum und die Schönheit des Lebens fließen auf dich zu. Die Zeit ist gekommen,…

  • Bücher

    Was dein Engel für dich tut

    Gott schickt seinen Engel zu dir, damit dein Herz mit Freude erfüllt wird und er dich durch alle Irrwege des Lebens führt und du erkennst, wie groß Gottes Liebe zu dir ist. Aus dem Buch „Was dein Engel für dich tut“ www.nikolai-trischka-engelportal.com

  • Bücher

    Dein Engel spricht zu dir

    eine Karte aus dem Kartenset „Dein Engel spricht zu dir“ Du suchst mich, aber du findest nicht den Weg zu mir. Ich möchte aber, dass du glücklich und an dein Ziel gelangen wirst. Deshalb führe ich dich durch das Labyrinth deiner Seele und zeige dir die Tür, durch die ich zu dir eintreten darf. Du selbst bist das Tor, durch das ich hindurchgehen und dich finden werde. www.nikolai-trischka-engelportal.com/engel/engel-karten-und-kartensets-ziehen-sie-ihre-tagesengelkarte.html

  • Bücher

    Freya

    Freya Freya ist ein Auszug aus der Erzählung „Freya“ aus dem Buch „Die Lichtsternwesen“ Plötzlich teilten sich die Wolken am Himmel. Ein strahlendes Licht, das keinen Schatten warf, kam hervor. Es richtete sich auf einen Busch, dessen Schneeschicht unter der Wärme einer mächtigen Energie in Sekundenschnelle taute. Unter dem Einfluss des kräftigen Lichtstrahls erhoben sich alle Zweige des Rosenbuschs und begrünten sich in Windeseile mit saftigen Blättern. In Sekundenschnelle erwachten alle Knospen, Tausende von Blütenknollen, die sich zu kräftigen Rosen entwickelten und den Busch in einen blühenden Strauch verwandelten. Die Reise der Fantasie, die in diesen Garten führte, endete in dem kräftigen Rot der Rosen, im glitzernden weißen Schnee und…

  • Bücher

    Die große Kraft der Gebete

    Vorwort aus dem Buch „Die große Kraft der Gebete“ www.nikolai-trischka-engelportal.com/engel/shop/62.html Wir suchen Gott, weil wir erkannt haben, dass nur er helfen kann, wenn alle menschliche Hilfe versagt. Das Gebet ist die unmittelbarste Form dieser Suche und es kann wahre Wunder wirken. Wir tragen darin Gott unsere Probleme und Sorgen vor, wir bitten um Hilfe, Kraft und Mut, diese Probleme zu bewältigen, und wir hoffen, dass wir erhört werden. Die Gebete sind zur leichteren Orientierung nach Themenbereichen gegliedert. Bitte Ich bete zu Gott und bitte um den Mut für eine Veränderung in meinem Leben. Gebet Ich bin mit meiner Lebenssituation unzufrieden. Mein größter Wunsch, Herr, wäre eine Veränderung. Ich möchte alles…

  • Bücher

    Avicenna

    Avicenna ist ein Auszug aus der Erzählung „Avicenna“ aus dem Buch „Im Licht des Sonnenboten“ www.nikolai-trischka-engelportal.com/engel/shop/62.html Auf Cantimpre brach eine neue Zeit an, eine unruhige und gefährliche Zeit. Ein Fremder trat durch den weißen Säulenvorbau aus dem Haus und stieg geradewegs die Treppe in den Garten hinab und machte sich auf den Weg zum Fluss. Von ihrem Fenster aus konnte Avicenna bis an die sattgrünen Ufer sehen. Sie hörte den Wind in den Baumkronen spielen, und die Sonne schickte ihren hellen Schein in die finsteren Ecken des Herrenhauses. Im Sommer werden wir unten im Fluss baden, dachte sie und sah sich schon über die sommerliche Wiese laufen und das warme,…